#rlcdeutschland goes podcasting

Victoria Lies von der Refugee Law Clinic Berlin e.V. hat gemeinsam mit dem Dachverband den Podcast „Asyl im Dialog“ gestartet. Es geht natürlich um Asyl- und Aufenthaltsrecht! Sie spricht dabei mit Expert*innen, um verschiedene Perspektiven und Bereiche des Asyl- und Aufenthaltsrechts zu beleuchten.
Ihr könnt beim Hören vieles über die Grundlagen des Migrationsrechts erfahren, aber auch aktuelle Herausforderungen und Entwicklungen werden besprochen.
Es gibt so viele engagierte Leute, die sich für die Rechte von Geflüchteten einsetzen. Und genau diese und deren Erfahrungen sollen durch den Podcast noch mehr Reichweite und Aufmerksamkeit erfahren.
Alle zwei Wochen gibt es eine neue Folge und die ersten beiden sind schon jetzt online. Hört doch mal rein!

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik könnt ihr euch direkt an die folgende Mailadresse wenden: podcast@rlc-deutschland.de
Außerdem gibt es auch eine Instagramseite, die euch immer updated, wenn eine neue Folge online ist.

zu iTunes

zu Spotify

zu podcast.de

zu Instagram

FOLGEN

Folge 1: Was machen refugee Law Clinics

Die erste Folge von Asyl im Dialog!
Was sind Refugee Law Clinics? Wie haben sie sich gegründet? Was hat der Dachverband für eine Rolle?
– und wieso gibt es diesen Podcast überhaupt?
Das sind alles Fragen, die euch in dieser Folge beantwortet werden.

Folge 2: Gesetzgebung im Asylrecht seit 2015 – rechtswidrig und populistisch?

In dieser Folge geht es um die populistische und rechtswidrige Gesetzgebung der letzten 5 Jahre im Asylrecht, die zu einer Auflösung von rechtsstaatlichen Grundsätzen in diesem Bereich führte.
Dazu spreche ich mit Johanna Mantel, Rechtsreferentin beim Informationsverbund Asyl und Migration und Lehrbeauftragte der Humboldt-Universität Berlin.

Folge 3: Zuständigkeiten im Asylverfahren - das Dublin System

Ein Gespräch mit Marcel Keienborg über das Dublin-System. Er ist Anwalt und Lehrbeauftragter an der Universität in Düsseldorf.

Wie funktioniert das Dublin-System eigentlich und was sind die Herausforderungen einer solchen Verteilung von Zuständigkeiten im Asylverfahren? Diese und viele weitere Fragen werden euch in dieser Folge beantwortet.

Folge 4: Das Kirchenasyl als ultima Ratio

Heute eine Folge mit Dietlind Jochims, Flüchtlingsbeauftragte der Nordkirche und Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche e.V.

Manchmal gibt es Härtefälle, bei denen eine Abschiebung kurz bevorsteht und hier kann das Kirchenasyl eine ultima ratio sein. Die Kirche kann Asylsuchenden Schutz geben, auch wenn das gesetzlich überhaupt nicht geregelt ist. 
Wie das entstanden ist und wie ein Kirchenasyl abläuft – das erfahrt ihr heute!
Dietlind Jochims erzählt insbesondere auch von den derzeitigen Herausforderungen, von schwindender Toleranz in der Politik und der Kriminalisierung von Kirchenasylen.

Folge 5: Die griechischen Hotspots - Zugang zum Recht an den europäischen Außengrenzen

Jenny Fleischer ist Anwältin für Asyl- und Aufenthaltsrecht und seit vielen Jahren ehrenamtliche Beraterin der Refugee Law Clinic Berlin e.V.

Sie ist Mitbegründerin und Supervisorin des Rechtsinformationsprojektes auf Samos, wovon sie uns in dieser Folge berichtet – über die Menschenrechtsverletzungen in den Lagern und was das Team vor Ort leistet.
 
Samos ist einer der griechischen Hotspots, die an den europäischen Außengrenzen im Rahmen des EU-Türkei-Deals 2016 entstanden sind. Seit über 4 Jahren sind die Zustände katastrophal und lassen jegliche Menschenwürde und europäische Grundwerte vermissen. Was genau das für Geflüchtete bedeutet, die auf den Inseln ankommen und wie die Lage derzeit aussieht, erfahrt ihr in dieser Folge.
Kontakt:

Refugee Law Clinics Deutschland e.V.
c/o Wigwam eG, Prinzenallee 74, 13357 Berlin
+49 (0) 152 378 43 284
info@rlc-deutschland.de

 

Spendenkonto:

Refugee Law Clinics
Deutschland e.V.
IBAN: DE49 4306 0967 1210 4835 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank Bochum

IMPRESSUM / DATENSCHUTZ