#rlcdeutschland goes podcasting

Victoria Lies von der Refugee Law Clinic Berlin e.V. hat gemeinsam mit dem Dachverband den Podcast „Asyl im Dialog“ gestartet. Es geht natürlich um Asyl- und Aufenthaltsrecht! Sie spricht dabei mit Expert*innen, um verschiedene Perspektiven und Bereiche des Asyl- und Aufenthaltsrechts zu beleuchten.
Ihr könnt beim Hören vieles über die Grundlagen des Migrationsrechts erfahren, aber auch aktuelle Herausforderungen und Entwicklungen werden besprochen.
Es gibt so viele engagierte Leute, die sich für die Rechte von Geflüchteten einsetzen. Und genau diese und deren Erfahrungen sollen durch den Podcast noch mehr Reichweite und Aufmerksamkeit erfahren.
Alle zwei Wochen gibt es eine neue Folge und die ersten beiden sind schon jetzt online. Hört doch mal rein!

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik könnt ihr euch direkt an die folgende Mailadresse wenden: podcast@rlc-deutschland.de
Außerdem gibt es auch eine Instagramseite, die euch immer updated, wenn eine neue Folge online ist.

zu iTunes

zu Spotify

zu podcast.de

zu Instagram

FOLGEN

Folge 1: Was machen refugee Law Clinics

Die erste Folge von Asyl im Dialog!
Was sind Refugee Law Clinics? Wie haben sie sich gegründet? Was hat der Dachverband für eine Rolle?
– und wieso gibt es diesen Podcast überhaupt?
Das sind alles Fragen, die euch in dieser Folge beantwortet werden.

Folge 2: Gesetzgebung im Asylrecht seit 2015 – rechtswidrig und populistisch?

In dieser Folge geht es um die populistische und rechtswidrige Gesetzgebung der letzten 5 Jahre im Asylrecht, die zu einer Auflösung von rechtsstaatlichen Grundsätzen in diesem Bereich führte.
Dazu spreche ich mit Johanna Mantel, Rechtsreferentin beim Informationsverbund Asyl und Migration und Lehrbeauftragte der Humboldt-Universität Berlin.

Folge 3: Zuständigkeiten im Asylverfahren - das Dublin System

Ein Gespräch mit Marcel Keienborg über das Dublin-System. Er ist Anwalt und Lehrbeauftragter an der Universität in Düsseldorf.

Wie funktioniert das Dublin-System eigentlich und was sind die Herausforderungen einer solchen Verteilung von Zuständigkeiten im Asylverfahren? Diese und viele weitere Fragen werden euch in dieser Folge beantwortet.

Folge 4: Das Kirchenasyl als ultima Ratio

Heute eine Folge mit Dietlind Jochims, Flüchtlingsbeauftragte der Nordkirche und Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche e.V.

Manchmal gibt es Härtefälle, bei denen eine Abschiebung kurz bevorsteht und hier kann das Kirchenasyl eine ultima ratio sein. Die Kirche kann Asylsuchenden Schutz geben, auch wenn das gesetzlich überhaupt nicht geregelt ist. 
Wie das entstanden ist und wie ein Kirchenasyl abläuft – das erfahrt ihr heute!
Dietlind Jochims erzählt insbesondere auch von den derzeitigen Herausforderungen, von schwindender Toleranz in der Politik und der Kriminalisierung von Kirchenasylen.

Folge 5: Die griechischen Hotspots - Zugang zum Recht an den europäischen Außengrenzen

Jenny Fleischer ist Anwältin für Asyl- und Aufenthaltsrecht und seit vielen Jahren ehrenamtliche Beraterin der Refugee Law Clinic Berlin e.V.

Sie ist Mitbegründerin und Supervisorin des Rechtsinformationsprojektes auf Samos, wovon sie uns in dieser Folge berichtet – über die Menschenrechtsverletzungen in den Lagern und was das Team vor Ort leistet.
 
Samos ist einer der griechischen Hotspots, die an den europäischen Außengrenzen im Rahmen des EU-Türkei-Deals 2016 entstanden sind. Seit über 4 Jahren sind die Zustände katastrophal und lassen jegliche Menschenwürde und europäische Grundwerte vermissen. Was genau das für Geflüchtete bedeutet, die auf den Inseln ankommen und wie die Lage derzeit aussieht, erfahrt ihr in dieser Folge.

Folge 6: Entrechtung von Geduldeten - die neue Duldung light

Im Gespräch mit Rhea Nachtigall, Doktorandin an der Justus-Liebig-Universität Gießen bei Prof. Dr. Jürgen Bast über ihre Forschungsarbeit zu Geduldeten.

Wir erfahren, wie sich die Duldung als Rechtsinstitut entwickelt hat, was die neue Duldung light ist und unter welchen Einschränkungen Geduldete leiden müssten.
 
Die Duldung light ist seit Sommer 2019 in § 60b AufenthG geregelt.

Folge 7: Haft ohne Straftat - aus der Praxis einer Abschiebehaft

Ein Gespräch mit Frank Gockel, seit über 25 Jahren engagiert er sich für Menschen in Abschiebehaft. Er ist langjähriges Mitglied des Vereins Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.

Er erklärt uns, wie die Abschiebehaft überhaupt entstanden ist, was heutzutage alles schiefläuft, wie der Alltag im Gefängnis für die Menschen aussieht und dass derzeit sogar Menschen für die Quarantäne dort inhaftiert werden. Er zeichnet uns ein sehr erschreckendes Bild für den Rechtsstaat Deutschland. Aber hört selbst.

Folge 8: Die Härtefallkommission als Gnadeninstanz?

Ein Gespräch mit Simone Tetzlaff, Mitglied der Härtefallkommission Brandenburg und tätig in der Flüchtlingsberatungsstelle in Hennigsdorf.

 
Seit 2005 gibt es § 23a AufenthG, der ein Bleiberecht bei besonderer Härte verleiht. Der Paragraf bemächtigt die Bundesländer, selbst durch Rechtsverordnung ein solches Verfahren einer Härtefallkommission zu regeln.
Wer ausreisepflichtig ist und für wen diese Ausreise aus persönlichen oder humanitären Gründen eine besondere Härte darstellt, kann sich an die Härtefallkommission des jeweiligen Bundeslandes wenden.
Wie genau das dann abläuft, was Ausschlussgründe sind und vor welchen Herausforderungen die Härtefallkommission regelmäßig steht, berichtet uns Simone Tetzlaff in der heutigen Folge.

Folge 9: Wie die EU ihre Verpflichtung zur Seenotrettung umgeht - Eine rechtliche Analyse

Ein Gespräch mit Nassim Madjidian, die an der Uni Hamburg über Seenotrettung promoviert und Teil des Legal Teams der NGO Sea Eye ist.

Die Gesetze des Meeres – ganz schön komplex das Ganze!

Unsere Expertin beantwortet uns, auf welchen Grundlagen Staaten verpflichtet sind, Menschen in Seenot zu retten, was in der libyschen Rettungszone los ist und wie die EU sich immer wieder aus der Affäre zieht.

Kontakt:

Refugee Law Clinics Deutschland e.V.
info@rlc-deutschland.de

 

Spendenkonto:

Refugee Law Clinics
Deutschland e.V.
IBAN: DE49 4306 0967 1210 4835 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank Bochum

IMPRESSUM / DATENSCHUTZ