Unsere tägliche Arbeit als ehrenamtliche Rechtsberatungen im Migrationsrecht führt uns vor Augen, an welchen Punkten das geltende Migrationsrecht zu – vermeidbaren – Friktionen, unzumutbaren Belastungen für Betroffene und unerwünschten Effekten für die Gesellschaft führt. Anlässlich der aktuellen Koalitionsgespräche haben wir daher gemeinsam mit unseren Mitgliedsorganisationen evaluiert, in welchen Bereichen und bei welchen Regelungen des Aufenthalts- und Asylrechts wir den größten Änderungsbedarf sehen. Grundlage unserer Auswertung sind die konkreten Erfahrungen unserer Berater:innen. 

Die Ergebnisse dieses Prozesses haben wir in einem Offenen Brief zusammengefasst und an die Mitglieder der an den Koalitionsverhandlungen beteiligten Arbeitsgruppe „Flucht, Migration, Integration“ geschickt.

Den Offenen Brief findet ihr hier: